Jüdischer Bodensee

Die Jüdische Gemeinde Konstanz e.V. lädt ein zu einer Rundwanderung um den Bodensee und seiner Grenzregionen mit der Einkehr in die jüdische Geschichte, ihrer Gegenwart und Zukunft.

Die Vielfalt jüdischer Geschichte und Gegenwart wird durch verschiedene Formen der Wissensvermittlung und Reflektion an authentischen jüdischen Orten rund um den Bodensee vermittelt – unter Berücksichtigung bodenseenaher Orte in der Schweiz und Österreich. Diese Regionen waren vor und während der Schoa für jüdischen Leben existentiell.

IMG_4372.jpg

 Foto  ©Karin Walz

Die jüdische Bodenseeregion früher, heute und in Zukunft - in all seiner Vielfältigkeit und Bedeutung für die Region - wird einem breiten Publikum, jüdisch wie nicht jüdisch, zur Kenntnis gebracht. Und das in verschiedenen Formaten: Exkursionen zu Orten jüdischen Lebens in der Region, historische Stadtrundgänge, Vorträge, Seminare und sonstige Veranstaltungen jeweils vor Ort. Hinzu kommen Onlinedarstellungen und Verlinkungen zu einzelnen Angeboten.  

Die Einzelveranstaltungen und Veranstaltungsreihen sollen  die Möglichkeit zum direkten Gespräch zur Vertiefung und Reflektion des erworbenen Wissens und seiner Bedeutung bieten.

Die Erschließung des jüdischen Lebens am Bodensee ergibt einen „jüdischen Parcours“ in verschiedenen Etappen zu erleben im Sinne eines  jüdischer Rundwanderweg. Das Projekt kooperiert hierzu mit verschiedenen Partnern, Organisationen und fachkundigen Einzelpersonen.

Dazu zählen: die Berichterstattung in der regionalen Presse, regionales TV, eigene Flyer und Nutzung von Flyern anderer Organisationen wie VHS,  Jüdische Museen, die Gesellschaft für Christlich Jüdische Zusammenarbeit, DIG-Deutsch-Israelische Gesellschaft, und weiterer Kooperationspartner. Ein wichtiger Baustein ist die Präsenz in den sozialen Medien. So wird für das Projekt eine eigene Internet- und Facebook-Seite eingerichtet und auf der Webseite unserer Gemeinde vorgestellt. Außerdem  erhalten unsere Kooperationspartner Hintergrundmaterial für ihre Webseiten.