​Veranstaltungsreihe anlässlich: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

 

Jüdisches Leben am Bodensee

 

Vortrag mit Diskussion

Referent: HELMUT FIDLER, Historiker und Buchautor

Helmut Fidler befasst sich seit vielen Jahren mit der Geschichte der Juden im Bodenseeraum, er leitet Kurse, hält Vorträge und organisiert entlang dem Untersee in Deutschland und der Schweiz Rundgänge zu Orten des jüdischen Lebens und der jüdischen Kultur. 

Der jüdische Lebensraum lag immer beiderseits des Bodensees, er reicht von Vorarlberg bis Endingen im Aargau, von Zürich bis Konstanz und Überlingen

Jüdische Geschichte ist die Geschichte einer Minderheit, sie erzählt von Ausgrenzung und Vertreibung, aber auch von Integration und Zusammenleben mit den christlichen Nachbarn.

Vor allem durch die Wahrnehmung der langen Zugehörigkeit und großen Leistungen jüdischer Bürgerinnen und Bürger gebührt unser Respekt und Anerkennung. Gemeinsam wollen wir deshalb das jüdische Leben heute und seine 800-jährige Geschichte am Bodensee sichtbar und erlebbar machen!

Zugleich ist heute sehr wichtig, dem wiederauflebenden Antisemitismus in Europa entgegenzuwirken.

 

Datum:  Dienstag den 28.9.2021 um 18.00 Uhr

 

Ort: Winzerverein, Kronenstraße 19, 88709 Meersburg

 

Gebühr: Eintritt frei,

Es gelten die aktuellen Coronavorschriften.

Logo.JPG

 

Veranstalter: Alevitisches Bildungswerk "Șah İbrahim Veli" e.V.

Demokratie leben! Koordinierungs- und Fachstelle Bodenseekreis (generationsübergreifend) in Zusammenarbeit mit Amt für Migration und Integration - Landratsamt Bodenseekreis.

Diese Veranstaltung wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie Leben“ von Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

 

Kooperationspartner: Jüdische Gemeinde Konstanz e.V. und Katholische Erwachsenenbildung Bodenseekreis e.V.

.